Fridays for Future

Rund 4.000 Schülerinnen und Schüler standen gerade am Nürnberger Kornmarkt, um für den Erhalt unseres Planeten zu demonstrieren.

Nachhaltige Schritte gegen den Klimawandel und eine konsequente Umweltpolitik, orientiert an den Interessen der Menschen, bestimmen die Ziele einer weltweiten Bewegung.

Dieses konsequente und mutige Verhalten junger Menschen macht Hoffnung. Es sollte uns nachdenklich stimmen und dazu einladen, diese Bewegung tatkräftig zu unterstützen.

Mehr über die Ziele der Bewegung reden und weniger darüber lamentieren, ob „Schul-Streiktage“ die gewohnte Ordnung unseres Bildungssystems durcheinanderbringen und mit Verweisen sanktioniert werden sollten.

„Letztlich streiken die Schüler gegen sich selbst. Wenn sie später als Erwachsene die Welt verändern wollen, und das hoffen wir ja alle, dann ist eine gute Ausbildung wichtig“, so Wirtschaftsminister Peter Altmaier in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL.  

Welches Weltbild steht hinter so einer Aussage? So einen Blödsinn muss man nicht kommentieren.

Fridays for Future – Wir sollten die jungen Menschen unterstützen.